Kamerad Pferd

    Teilen
    avatar
    Ulmer-Pionier

    Anmeldedatum : 14.09.12
    Alter : 48
    Ort : Ulm a./d. Donau
    Hobbys : Geschichte, Festungsbau, Technik, Handwerk, Württembergisches Pionier-Bataillon Nr. 13, Württembergische Heereskunde, militärisches Vermessungswesen, Ingenieurwesen, Feldbefestigungswesen, Luftfahrt, Heimatkunde/Stadtgeschichte,

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Ulmer-Pionier am Do Jun 20, 2013 11:47 pm

    Diese Termin-Kollision ist ja wohl mehr als ärgerlich! Wer hat's verbockt würde ich gerne fragen???

    Grundsätzlich ist die Kavallerie-Meisterschaft ja zu begrüßen, aber was schon wundert ist, daß die Kavallerie, nach meiner Wahrnehmung in den letzten Jahren, kaum durch Teilhabe vor allem an der Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen geglänzt hat und nun platzt dieser Kavallerie-Verband mit seinen Aktionen so einfach in die Veranstaltungslandschaft, ohne diese im Vorfeld zielführend zu kommunizieren oder meinetwegen andersherum um Teilhabe anderer Waffen nachfragt - warum läuft das so schief???

    In Wessobrunn hat sich die Kavallerie "vornehm" Zurückgehalten und war lieber beim Bierschlürfen als wirklich auftragsentsprechend unterwegs und in Seedorf war außer dem treuen Königs-Ulan (verstärkt durch einen weiteren Ulanen) erst gar keiner gekommen, trotz vollmundiger Ankündigungen!

    Es nagt schon der Verdacht, daß lieber das eigene Süppchen gekocht werden soll, anstatt im Verbund mit anderen Waffen sinnvolles zu veranstalten - tja, überlege mir gerade im kommenden Jahr die Pionier-Meisterschaften ins Leben zu rufen und am besten so zu terminieren, daß diese sich willentlich mit anderen Veranstaltungen überschneidet!

    Es grüßt der neugegründete Pionier-Verband!!!
    avatar
    Ulmer-Pionier

    Anmeldedatum : 14.09.12
    Alter : 48
    Ort : Ulm a./d. Donau
    Hobbys : Geschichte, Festungsbau, Technik, Handwerk, Württembergisches Pionier-Bataillon Nr. 13, Württembergische Heereskunde, militärisches Vermessungswesen, Ingenieurwesen, Feldbefestigungswesen, Luftfahrt, Heimatkunde/Stadtgeschichte,

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Ulmer-Pionier am Fr Jun 21, 2013 12:07 am

    Husaren14 schrieb:Solange in Ilmenau mit Dampf gefahren wird, wollen wir nicht päpstlicher sein als der Pabst!

    Schaffen wir doch gleich die ganze Päpstlichkeit ab - warum sich um die "Knopfologie" verdient machen, wenns doch keinen so wirlich kümmert! Es dampft (Lokomotive), es schließt (Knöpfe)...
    avatar
    KönigKarlUlan

    Anmeldedatum : 15.09.12
    Alter : 65
    Hobbys : Reiten, Fahren und die Kavallerie

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von KönigKarlUlan am Fr Jun 21, 2013 1:10 am

    undefined schrieb:

    Grundsätzlich ist die Kavallerie-Meisterschaft ja zu begrüßen, aber was schon wundert ist, daß die Kavallerie, nach meiner Wahrnehmung in den letzten Jahren, kaum durch Teilhabe vor allem an der Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen geglänzt hat und nun platzt dieser Kavallerie-Verband mit seinen Aktionen so einfach in die Veranstaltungslandschaft, ohne diese im Vorfeld zielführend zu kommunizieren oder meinetwegen andersherum um Teilhabe anderer Waffen nachfragt - warum läuft das so schief???


    Lieber Christian,

    ich denke, hier tust Du dem "Deutschen Kavallerie Verband" und seinem Vorstand deutlich Unrecht. Zur diesjährigen 1. Internationalen Deutschen Kavallerie - Meisterschaft im April in Gotha war meines Wissens der OV ganz offiziell eingeladen! Einige Herren des OV hatten dann ja auch am Rande der Meisterschaften repräsentative Aufgaben übernommen.
    Hinsichtlich des nächstjährigen Termins hat die in Thüringen erlebte Witterung Ende April gezeigt, daß dies einfach von der Wetterlage zu früh war (teilweise Nachtfrost). Der nun neugefundene Termin für 2014 (letztes Maiwochenende) lag zum Zeitpunkt seiner Festlegung und Veröffentlichung ideal zwischen einer Veranstaltung in Posen (Poznan) und der geplanten WM in Bern.
    avatar
    Ulmer-Pionier

    Anmeldedatum : 14.09.12
    Alter : 48
    Ort : Ulm a./d. Donau
    Hobbys : Geschichte, Festungsbau, Technik, Handwerk, Württembergisches Pionier-Bataillon Nr. 13, Württembergische Heereskunde, militärisches Vermessungswesen, Ingenieurwesen, Feldbefestigungswesen, Luftfahrt, Heimatkunde/Stadtgeschichte,

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Ulmer-Pionier am Fr Jun 21, 2013 1:28 am

    Lieber Fritz,

    aber der Termin für die Veranstaltung in Frankfurt 2014 war da schon längst bekannt, ja sogar bestätigt, warum also dann diese offenbar gewollte oder zumindest inkaufgenommene Kollision?
    avatar
    KönigKarlUlan

    Anmeldedatum : 15.09.12
    Alter : 65
    Hobbys : Reiten, Fahren und die Kavallerie

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von KönigKarlUlan am Fr Jun 21, 2013 1:45 am

    Ulmer-Pionier schrieb:Lieber Fritz,

    aber der Termin für die Veranstaltung in Frankfurt 2014 war da schon längst bekannt, ja sogar bestätigt, warum also dann diese offenbar gewollte oder zumindest inkaufgenommene Kollision?
    Dies weiß ich schlicht nicht.



    Ich kann hierbei nur von mir selbst ausgehen, und feststellen, dass eben die Anwesenheit von "dampfenden, pfeifenden und schnaubenden Ungetümen" für (berittene) Kavalleristen (und deren Pferde) möglicherweise keine allzu große Attraktivität darstellen.

    Ich weiß nicht, ob Du es wahrgenommen hast: Jedesmal wenn in Seedorf auf dem Elbe-Havel Kanal ein schwimmendes "Ungeheuer" vorbeikam, hat sich meine Stute mindestens so sehr erschrocken wie vom Geschützfeuer der beiden Batterien in deren Wirkungsbereich ich mich beim dortigen Manöverablauf vorzugsweise bewegen durfte?
    avatar
    FuAr7

    Anmeldedatum : 22.09.12
    Alter : 62
    Ort : Köln
    Hobbys : Festungsbau, Uniformkunde,Kleingartenwesen

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von FuAr7 am Fr Jun 21, 2013 2:02 am

    Nun ja, die Pferde wurden zugunsten der Dampfrösser abgelöst.

    Es schließt sich der Geschichtskreis.

    In der Zukunft möchte ich die lebenden Vierbeiner aber nicht missen.
    avatar
    PENTAFOX

    Anmeldedatum : 12.09.12
    Alter : 54

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von PENTAFOX am Fr Jun 21, 2013 9:08 am

    KönigKarlUlan schrieb:... Zur diesjährigen 1. Internationalen Deutschen Kavallerie - Meisterschaft im April in Gotha war meines Wissens der OV ganz offiziell eingeladen! ...

    Dies war nicht so.
    Einige Kamerden des OV waren gezielt angesprochen worden.
    avatar
    KönigKarlUlan

    Anmeldedatum : 15.09.12
    Alter : 65
    Hobbys : Reiten, Fahren und die Kavallerie

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von KönigKarlUlan am Fr Jun 21, 2013 9:08 pm

    Ich habe dies aber anders wahrgenommen/erlebt:



    1) War/ist der OV mit einer eigenen Werbeanzeige auf Seite 6 im Programmheft der Kavalleriemeisterschaften präsent.

    2) Wurde der OV als Verein beim Empfang am Samstagabend auf dem Boxberg begrüßt.
    avatar
    FuAr7

    Anmeldedatum : 22.09.12
    Alter : 62
    Ort : Köln
    Hobbys : Festungsbau, Uniformkunde,Kleingartenwesen

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von FuAr7 am Fr Jun 21, 2013 9:38 pm

    Jetzt gehört ein Teil des Treads nicht mehr in dieses Kapitel.
    Dafür gibt es eine eigene Rubrik.

    Diskussionen sollten nicht hier geführt werden, sondern  der Veranstalter und der betroffene Verein
    sollten dies im Gespräch regeln.
    avatar
    Leibhusar1911

    Anmeldedatum : 28.05.13
    Alter : 49
    Ort : 27804 Berne
    Hobbys : Reiten, Geschichte, Kavallerie und Uniformkunde

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Leibhusar1911 am Mi Jul 03, 2013 5:26 am

    Zu Beginn der Weidesaison nennen wir unser Pferd nur "Mackensen"!




    Weil man jeden Abend an ihn neue Macken seh`n kann.
    avatar
    Kaiserulan

    Anmeldedatum : 18.09.12
    Alter : 52

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Kaiserulan am So Jul 14, 2013 4:56 am

    Wir vom Kavallerieverband wollen kein eigenes Süppchen kochen, wie das vielleicht dem einen oder anderen vorkommt.

    Wir haben den Kavallerieverband gegründet, um in Deutschland "mehr Kavallerie" zu bekommen. Das geht aber nur über die Forcierung von Qualität und Quantität. Ohne reiterliche Qualität sind wir für gute Reiter nicht attraktiv. D.h. ohne Qualität kein Nachwuchs und keine Quantität. Um die Qualität zu erhöhen, haben wir das Konzept der kavalleristischen Turniere entworfen und umgesetzt. Sie erinnern etwas an die Concours Hippique um 1900, sind aber im eigentlichen Sinne keine Reenactmentveranstaltungen, da sie auf keine Zeitepoche festgelegt sind. Ein ernsthaftes Reitturnier kann man nicht mit 5 Reitern machen, deshalb haben wir das Konzept für Reiter in den Epochen von 1550 bis zum Ersten Weltkrieg geöffnet, denn die reiterlichen Prinzipien, die wichtig sind, sind über die Jahrhunderte unverändert.
    Zudem arbeiten wir eng international zusammen, denn so werden die Veranstaltungen aufgewertet und attraktiver.

    Wir haben deshalb bei der Terminplanung viele Randbedingungen zu berücksichtigen. Da sind die Termine unserer Reiter in verschiedenen Epochen von der Landsknechtszeit bis zum WK1 und dann die internationalen Wettkämpfe, auf denen wir auch präsent sein müssen, wenn internationale Teilnehmer zu uns kommen. Die Anforderungen eines solchen Turniers sind an Reiter und vor allem Pferd sehr hoch. Und vor allem die Beanspruchung der Pferde ist für uns ein stark limitierender Faktor.

    Ich hoffe auf Verständnis für diesen Spagat. Es ist ein längerer Prozess, von dem wir aber alle profitieren werden, wenn wir "mehr Kavallerie" in Deutschland sein werden. Ich bin da sehr zuversichtlich, denn jeden Monat bekommen wir neue Mitglieder und die Basis verbreitert sich. Aber es geht halt auch nicht von heute auf morgen sondern wird sich über ein paar Jahre hinziehen.

    Das Turnier in Gotha hat uns in Reiterkreisen in Deutschland in jedem Fall ziemlich bekannt gemacht. Eine Folge ist, dass wir bei den Feierlichkeiten der Gründung des Deutschen Olympiakomitees der Reiterei vor 100 Jahren am 7. September in Warendorf dabei sein werden, um den kavalleristisch geprägten Spitzensport von 1913 darzustellen.
    avatar
    Leibhusar1911

    Anmeldedatum : 28.05.13
    Alter : 49
    Ort : 27804 Berne
    Hobbys : Reiten, Geschichte, Kavallerie und Uniformkunde

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Leibhusar1911 am Di Dez 17, 2013 9:47 am

    Was ja auch prima beim Publikum angekommen ist.
    avatar
    Leibhusar1911

    Anmeldedatum : 28.05.13
    Alter : 49
    Ort : 27804 Berne
    Hobbys : Reiten, Geschichte, Kavallerie und Uniformkunde

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Leibhusar1911 am Do Dez 26, 2013 4:24 am

    Aus dem "Stedinger Boten" vom 15.Mai.1936 ist diese Geschichte, die durchaus kein Einzelfall war und auch andernorts vorkam.
    "Ehrung eines Kriegspferdes. Das dem Kohlenhändler Heinrich Kroog in Berne gehörende Kriegspferd wurde durch Übersendung des Ehrenschildes mit der Aufschrift "Kriegskamerad" geehrt.
    Der etwa 26jährige, in Ehren ergraute Rotschimmel ist jetzt 14 Jahre bei seinem Besitzer, wo er eine gute Behandlung erfährt. Er tut nach wie vor seine Arbeit vor dem Kohlenwagen, wobei dafür gesorgt wird, daß er keine zu hohen Lasten ziehen muß. .... Jedem alten Soldaten und wirklichen Tierfreund wird die sinnvolle Ehrung der lebenden Kriegspferde eine große Freude bereiten."

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kamerad Pferd

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jun 23, 2018 7:59 pm