Ehrenmal für die Gefallenen

    Austausch
    avatar
    Husaren14
    Admin

    Anmeldedatum : 06.09.12

    Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Husaren14 am Mi Aug 06, 2014 3:07 am

    Das Denkmal für die Gefallenen auf dem Marktplatz von Schwäbisch-Gmünd wurde zum Mahnmal für den Frieden umgestaltet, indem man es mit gehäkelten bunten Deckchen ummantelt hat. Ich denke, in puncto Erinnerungskultur können wir von unseren Nachbarn in England und Frankreich noch viel lernen. Kürzlich war zu sehen, daß unzählige Engländer in Ypern waren, um der Gefallenen zu gedenken. Auf dem deutschen Soldatenfriedhof hingegen herrschte himmlische Ruhe. Deutsche Kriegsopfer fallen anscheinend langsam der Vergessenheit anheim.


    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


    _________________
    Carpe diem
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Gardestern am So Aug 17, 2014 11:54 pm

    Die Sache mit dem bunt umbändelteten Denkmal ist keine Ausnahme. Auch ein Panzer wurde mit Zustimmung des Bundeswehrmuseums (!) bereits "umgarnt"


    _________________
    Zu gleich!
    avatar
    Leibhusar1911

    Anmeldedatum : 28.05.13
    Alter : 48
    Ort : 27804 Berne
    Hobbys : Reiten, Geschichte, Kavallerie und Uniformkunde

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Leibhusar1911 am Di Aug 19, 2014 1:13 am

    Moin, ist doch eine schöne Metapher, auch wenn man ihn ein Mäntelchen umhängt, bleit es ein Panzer, quasi der "Wolf im Wollpelz. Bei uns im Ort haben die Damen von der Strickgurillia auch schon mal den ganzen Bahnhof bestrickt.

    (Heil Dir, Oh Oldenburg....)
    avatar
    Gleisbauer

    Anmeldedatum : 28.05.14
    Alter : 35
    Ort : Stade

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Gleisbauer am Sa Aug 23, 2014 11:16 pm

    Moin,
    bei uns haben die Waldorfschüler kurz vorm 50. Jahrestag der Sturmflut 1962 die Mündungen der alten Flutkanonen (mit denen wurde durch bestimmte Böllersignale der zu erwartende Wasserstand bekanntgegeben) umhäkelt, damit die nicht so bedrohlich wirken...
    Die alten Mörser vorm Zeughaus, die da auch schon vor 100 Jahren standen, haben die wahrscheinlich gar nicht erkannt...

    MfG Christoph
    avatar
    ER1

    Anmeldedatum : 20.09.12
    Alter : 34
    Ort : Cöln, Preußische Rheinprovinz

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von ER1 am So Aug 24, 2014 11:22 am

    Jetzt wird leider auch die Militäreisenbahn davon nicht verschont:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


    ...dabei hat die leidtragende Lok dort nie gedient.
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Gardestern am So Aug 24, 2014 8:05 pm

    Christel Krömer lässt einen roten Wollfaden durch ihre Finger und ihre Nadeln laufen. „Ich stricke nur rechts“, sagt sie - so wird in dem Pressebericht die Frau zitiert, die als "Friedensaktion" die zivile Rangierlok umstricken will.

    Ich schlage vor, daß die Dame vom Verfassungsschutz ins Auge gefaßt wird, denn wer nur "rechts" strickt, der macht sich verdächtigt, nicht auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen.


    _________________
    Zu gleich!
    avatar
    Gleisbauer

    Anmeldedatum : 28.05.14
    Alter : 35
    Ort : Stade

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Gleisbauer am Mo Aug 25, 2014 4:49 am

    Hm, mit nem roten Faden rechts stricken, die Dame kann sich wohl nicht entscheiden ;-)
    Sei´s drum, Eisenbahner können immer Putzwolle gebrauchen...

    MfG Christoph

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ehrenmal für die Gefallenen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 26, 2017 7:19 am