Private Feldpost

    Teilen
    avatar
    Husaren14
    Admin

    Anmeldedatum : 06.09.12

    Private Feldpost

    Beitrag von Husaren14 am Mo Jun 16, 2014 3:00 am

    Kürzlich fragte mich eine Patientin, ob ich meine Briefe immer noch mit 60 Cent frankiere. Als ich dies bejahte berichtete sie, daß das Versenden eines Feldpostbriefs erheblich billiger sei. Man müsse nur die Postleitzahl in eckige Klammer setzen und den Brief als "Feldpost" kennzeichen. Sie hat schon hunderte von privaten Briefen so verschickt. Alternativ schreibt sie manchmal "Reichspost" auf den Umschlag. Auch das wird ohne Nachporto zugestellt.

    Hier der Beweis:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


    Wäre doch für die Vereine eine gute Möglichkeit, Porto zu sparen!


    _________________
    Carpe diem
    avatar
    Leibhusar1911

    Anmeldedatum : 28.05.13
    Alter : 48
    Ort : 27804 Berne
    Hobbys : Reiten, Geschichte, Kavallerie und Uniformkunde

    Re: Private Feldpost

    Beitrag von Leibhusar1911 am Mo Jun 16, 2014 4:59 pm

    Moin, aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen. Diese "Selbstverständlichkeit" in der Postadressierung kannte ich auch noch nicht, dabei betreiben wir auch eine Postagentur. Allerdings wird man dort täglich mit anderen, originellen Ideen der Kunden konfrontiert.

    (Heil Dir, Oh Oldenburg.....)
    avatar
    ER1

    Anmeldedatum : 20.09.12
    Alter : 34
    Ort : Cöln, Preußische Rheinprovinz

    Re: Private Feldpost

    Beitrag von ER1 am Di Jun 17, 2014 10:21 pm

    Hierzu habe ich eine Erklärung im Internet gefunden:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    avatar
    ER1

    Anmeldedatum : 20.09.12
    Alter : 34
    Ort : Cöln, Preußische Rheinprovinz

    Re: Private Feldpost

    Beitrag von ER1 am Mi Jun 25, 2014 10:39 pm

    Neues zum Thema:

    Ich habe einen Versuch gestartet.

    Am 24.06.2014 habe ich einen Brief: Beklebt mit 5 Eurocent in das Saarland gesendet. Dieser Brief war unter 20 g und entsprach einem normalen Postbrief. Neben dem Porto habe ich ihn mit der Aufschrift: Reichspost, Feldpost und Datum und Unterschrift versehen. Die Postleitzahl war in eckigen Klammern geschrieben.

    Der Brief wurde in der Nähe von Bonn aufgegeben und ist bereits am nächsten Tag angekommen. Der Empfänger bestätigte keine Komplikationen. Brief wurde ohne Nachporto zugestellt.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Private Feldpost

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 18, 2017 9:09 am