Geschäftsverteilungsplan des Reichskolonialamtes 1913

    Austausch
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Geschäftsverteilungsplan des Reichskolonialamtes 1913

    Beitrag von Gardestern am Di Dez 18, 2012 5:01 am

    Geschäftsverteilungsplan des Reichskolonialamts im Jahre 1913

    Staatssekretär: Seine Exzellenz Dr. Solf, Wirklicher Geheimer Rat.

    Unterstaatssekretär, durch A.K.O. vom 23.6.1907 mit der Vertretung des Staatssekretärs
    im Zuständigkeitsbereich des Reichs-Kolonialamts beauftragt: Dr. Conze.

    Der ausschließlichen Bearbeitung durch den Unterstaatssekretär unterliegen die
    Personalien der vortragenden Räte und Hilfsarbeiter des Reichs-Kolonialamts.

    Abteilung A.
    Direktor Dr. Gleim (mit dem Range eines Rates 1. Klasse).

    Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten der Schutzgebiete.

    Referat A. 1.
    Verwaltungsangelegenheiten von Deutsch-Ostafrika, einschließlich der Zoll- und
    Steuerangelegenheiten und der Missions- und Schulsachen, sowie der Marine-,
    Schiffahrts-, Post-, Telegraphen- und Telefunken-Angelegenheiten usw., soweit sie
    das Schutzgebiet betreffen. Anweisung der Rechnungen für Lieferungen und Erledigung
    aller Rechnungs- und Kassenangelegenheiten, welche den Etat von Deutsch-
    Ostafrika betreffen (soweit diese Arbeiten nicht der Geheimen Kalkulatur obliegen),
    unter Mitzeichnung des betreffenden Etatsreferats. Politische Angelegenheiten von
    Deutsch-Ostafrika und der im Süden und Norden angrenzenden portugiesischen und
    englischen Gebiete, sowie auch die politischen Angelegenheiten des Kongostaates,
    und sonstige diese Gebiete betreffende Angelegenheiten, ferner politische Angelegenheiten
    derjenigen Staaten, deren Verhältnisse wegen ihrer kolonialpolitischen
    Beziehungen zu Deutsch-Ostafrika und den vorstehend benannten Gebieten interessieren,
    soweit nicht ein anderes Referat zuständig ist. Die Berichte aller fremden
    Kolonien von Ostafrika – von Mozambique einschl. bis Ägypten einschließlich -, außerdem
    von Tripolis, dem Kongostaate und von Angola ausschließlich des Mossamedes-
    Distriktes, sind zunächst dem Referat A. 1 zur Kenntnisnahme vorzulegen.
    Sodann werden die Berichte an die sachlich zuständigen Referate zur Bearbeitung
    geleitet und soweit sie nicht von Referat A. 8 bearbeitet werden, diesem zur Kenntnis
    vorgelegt.

    Referent: Geheimer Oberregierungsrat Haber.

    Referat A. 2.
    Verwaltungsangelegenheiten von Kamerun und Togo, einschließlich der Zoll- und
    Steuerangelegenheiten und der Missions- und Schulsachen, sowie der Marine-,
    Schiffahrts-, Post-, Telegraphen- und Telefunken-Angelegenheiten usw., soweit sie
    das Schutzgebiet betreffen. Angelegenheiten, betreffend die Brüsseler Akte. Anweisung der Rechnungen für Lieferungen und Erledigung aller Rechnungs- und Kassenangelegenheiten,
    welche die Etats von Kamerun und Togo betreffen (soweit
    diese Arbeiten nicht der Geheimen Kalkulatur obliegen), unter Mitzeichnung des betreffenden
    Etatsreferats. Politische Angelegenheiten von Westafrika, soweit sie nicht
    in das Referat A. 1 oder A. 3 fallen, und sonstige dieses Gebiet betreffende Angelegenheiten,
    ferner Angelegenheiten derjenigen Staaten, deren Verhältnisse wegen
    ihrer kolonialpolitischen Beziehungen zu Kamerun, Togo und den vorstehend benannten
    Gebieten interessieren, soweit nicht ein anderes Referat zuständig ist. Die
    Berichte aller fremden Kolonien von Westafrika einschließlich Französisch-Äquatorialafrika
    bis Marokko einschließlich und von Algier und Tunis sind zunächst dem
    Referat A. 2 zur Kenntnisnahme vorzulegen. Sodann werden die Berichte an die
    sachlich zuständigen Referate zur Bearbeitung geleitet und soweit sie nicht von
    Referat A. 8 bearbeitet werden, diesem zur Kenntnisnahme vorgelegt.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Dr. Meyer.

    Referat A. 3.
    Verwaltungsangelegenheiten von Deutsch-Südwestafrika, einschließlich der Zollund
    Steuerangelegenheiten und der Missions- und Schulsachen, sowie der Marine-,
    Schiffahrts-, Post-, Telegraphen- und Telefunken-Angelegenheiten usw., soweit sie
    das Schutzgebiet betreffen. Die Ansiedlungs- und Auswanderungsangelegenheiten,
    soweit sie sich auf Deutsch-Südwestafrika, auf die Schutzgebiete im allgemeinen
    oder auf mehrere Schutzgebiete beziehen. Anweisung der Rechnungen für Lieferungen
    und Erledigung aller Rechnungs- und Kassenangelegenheiten, welche den Etat
    für Deutsch-Südwestafrika betreffen (soweit diese Arbeiten nicht der Geheimen Kalkulatur
    obliegen), unter Mitzeichnung des betreffenden Etatsreferats. Politische Angelegenheiten
    von Südafrika, einschließlich Barotseland und Angola, und sonstige
    diese Gebiete betreffende Angelegenheiten, ferner Angelegenheiten derjenigen
    Staaten, deren Verhältnisse wegen ihrer kolonialpolitischen Beziehungen zu
    Deutsch-Südwestafrika und den vorstehend benannten Gebieten interessieren, soweit
    nicht ein anderes Referat zuständig ist. Die Berichte aller fremden Kolonien von
    Südafrika und vom Mossamedes-Distrikt sind zunächst dem Referat A. 3 zur
    Kenntnisnahme vorzulegen. Sodann werden die Berichte an die sachlich zuständigen
    Referate zur Bearbeitung geleitet und soweit sie nicht von Referat A. 8 bearbeitet
    werden, diesem zur Kenntnisnahme vorgelegt.

    Referent: Geheimer Oberregierungsrat Dr. Meyer-Gerhard.

    Hilfsarbeiter: Regierungsrat Dr. Brill.

    Referat A. 4
    Leiter: Generalarzt Prof. Dr. Steudel.
    In Angelegenheiten grundsätzlicher Bedeutung wird das Referat A.4 allein durch
    den Generalarzt Prof. Dr. Steudel vertreten, in laufenden Sachen nicht grundsätzlicher
    Bedeutung sind im inneren Dienstverkehr für Referat A. 4 auch die weiteren
    Referenten:
    Oberstabsarzt Dr. Dansauer,
    Oberstabsarzt Dr. Hintze,
    Korpsstabsapotheker Dr. Adlung für pharm. und chem. Angelegenheiten, sowie
    Stabsveterinär a.D. Hancke für Veterinärangelegenheiten
    zu zeichnen berechtigt.

    Hygienische-, Medizinal-, Veterinär-, pharmazeutische und chemische Angelegenheiten
    der Zivilverwaltung.
    Untersuchung der Beamten, sowie der Anwärter für den Kolonialdienst auf Tropendienstfähigkeit,
    Untersuchung krank heimkehrender Beamten, und Zeugnisausstellung
    zwecks Pensionierung. Prüfung der auswärts ausgestellten ärztlichen Zeugnisse.
    Mitwirkung bei den Personalangelegenheiten des Sanitätspersonals der Zivilverwaltung.
    Mitwirkung in den Angelegenheiten der Krankenpflege in den Schutzgebieten.
    Mitwirkung beim Bau von Krankenhäusern. Abfassung und Veröffentlichung der
    jährlichen Medizinalberichte aus den Schutzgebieten, medizinische Veröffentlichungen
    unter Mitwirkung von Abteilung C. Mitwirkung bei der Aus- und Weiterbildung
    von Ärzten. Beschaffung des Sanitätsmaterials einschließlich desjenigen für das
    Veterinärwesen und die Polizeitruppe. Einrichtungen und Ausstattung von Krankenhäusern,
    gegebenenfalls unter Mitwirkung der Beschaffungsstelle. Sofern Zweifel
    bestehen, ob etatsmäßige Mittel zur Ausführung einer Bestellung verfügbar sind, hat
    das zuständige Etatsreferat, und soweit es sich um Verfrachtung und Verschiffung
    pp. handelt, die Beschaffungsstelle mitzuwirken. Prüfung der Rechnungen mit Ausnahme
    der kalkulatorischen Prüfung. Apothekenwesen. Arzneimittelverkehr außerhalb
    der Apotheken. Mitwirkung bei den Personalangelegenheiten der Apotheker und
    Chemiker einschl. ihrer Aus- und Weiterbildung. Bearbeitung aller Angelegenheiten,
    die die Chemie, insbesondere Nahrungs- und Genußmittel und technische Chemie
    betreffen. Entscheidung über die Brauchbarkeit der in den Schutzgebieten erschlossenen
    Wässer. Chemische Untersuchung der für die Schutzgebiete zu beschaffenden
    Nahrungs- und Genußmittel sowie Gebrauchsgegenstände. Pharmazeutische
    und chemische Veröffentlichungen. Veterinärangelegenheiten. Seuchenkontrolle in
    fremden Kolonien. Mitwirkung bei den Personalangelegenheiten des Veterinärpersonals,
    bei veterinär-medizinischen Veröffentlichungen und Beschaffungen. Mitwirkung
    in Fragen der kolonialen Tierzucht, Zuchtviehbeschaffung und Viehausfuhr.

    Referat A. 5
    Angelegenheiten der Justizverwaltung, einschl. der Eingeborenenrechtspflege,
    Rechtshilfesachen und standesamtlichen Angelegenheiten. Mitzeichnung und Begutachtung
    der in anderen Referaten zu bearbeitenden Sachen, welche hiermit in
    Verbindung stehen. Mitwirkung bei den Personalien der richterlichen Beamten in den
    Schutzgebieten.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Straehler.

    Referat A. 6
    Bearbeitung der Rechtssachen (insbesondere Prozeßangelgenheiten) und Mitwirkung
    in Angelegenheiten von rechtlichem Interesse, einschließlich der Gesetzgebung
    aus dem Geschäftskreise der Referate 1 - 4 und 7 -13 der Abteilung A.

    Referent (zugleich für die Herausgabe der Kolonialgesetzgebung): Geheimer Oberregierungsrat
    Gerstmeyer.

    Referat A. 6a
    Staatsangehörigkeits- und Armensachen sowie Amtshilfesachen (Beistandsleistung
    im Verwaltungszwangsverfahren).

    Referent: Regierungsrat Fischer, zugleich Hilfsarbeiter im Referat A. 6.

    Referat A. 7
    Wissenschaftliche Bearbeitung der Angelegenheiten des Afrikafonds. Wissenschaftliche,
    insbesondere meteorologische, geographische, Vermessungs- und Grenzangelegenheiten.
    Beschaffung von wissenschaftlichen Instrumenten. Redaktion der
    wissenschaftlichen Beihefte zum Deutschen Kolonialblatt (Mitteilungen aus den
    deutschen Schutzgebieten).

    Referent: Hauptmann a. D. Dr. Marquardsen.

    Hilfsarbeiter: Hauptmann a. D. Dr. Weiß.

    Referat A 8
    Wirtschaftliches Referat.
    Bearbeitung der gesamten Statistik, soweit nicht ein anderes Referat zuständig, insbesondere
    der wirtschaftlichen Statistik (Verkehrs-, Handels-, Produktions- und Verbrauchsstatistik).
    Amtliche Jahresberichte der Schutzgebiete. Bank- und Börsenwesen,
    landwirtschaftliche Kreditorganisation. Ständige Wirtschaftliche Kommission der
    Kolonialverwaltung. Bearbeitung wirtschaftlicher Fragen allgemeiner Natur, soweit
    nicht ein anderes Referat zuständig, insbesondere der Zollsachen allgemeiner Natur,
    die nicht ein einzelnes Schutzgebiet betreffen. Handel und Weltmarkt der kolonialen
    Produkte. Förderung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Schutzgebieten
    und dem Mutterlande. Bearbeitung und Sammlung der Berichte derjenigen privaten
    und nichtkonzessionierten Unternehmungen, an denen das Reichs-Kolonialamt ein
    Interesse hat. Mitwirkung in den wirtschaftlichen Angelegenheiten der deutschen
    Kolonialgesellschaften. Kartothek. Mitwirkung in Zollsachen, die ein einzelnes
    Schutzgebiet betreffen, in Münz- und Währungssachen, sowie in sonstigen wirtschaftlichen
    und wirtschaftspolitischen Angelegenheiten der einzelnen Schutzgebiete
    von Bedeutung. Bearbeitung der Zeitschriften und Verteilung auf die einzelnen Referate.
    Sämtliche Berichte über fremde Kolonien sind dem Referat A. 8 zur Kenntnisnahme
    vorzulegen. Bearbeitet werden im Referat A. 8 von diesen Berichten diejenigen,
    welche die gleichen Sachen betreffen, die im Referat A. 8 für die Schutzgebiete
    zu bearbeiten sind und besondere Aufträge.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Prof. Dr. Zoepfl.

    Referat A. 9
    Preßreferat einschließlich Herausgabe des Kolonialblatts. Mitwirkung beim schriftlichen
    Dienstverkehr der Bibliothek.

    Referent: (für Preßangelegenheiten unter unmittelbarer Leitung des Staatssekretärs)
    Regierungsrat Sachs.

    Referat A. 10
    Verwaltungsangelegenheiten der Schutzgebiete in der Südsee einschließlich der
    Zoll- und Steuerangelegenheiten der Missions- und Schulsachen, sowie der Marine-,
    Schiffahrts-, Post-, Telegraphen- und Telefunken-Angelegenheiten usw., soweit sie
    die Südsee-Schutzgebiete betreffen. Anweisung der Rechnungen für Lieferungen
    und Erledigung aller Rechnungs- und Kassenangelegenheiten, welche die Etats der
    Südsee-Schutzgebiete betreffen (soweit diese Arbeiten nicht der Geheimen Kalkulatur
    obliegen), unter Mitzeichnung des betreffenden Etatsreferats. Politische Angelegenheiten
    der Südsee und sonstige dieses Gebiet betreffende Angelegenheiten,
    ferner Angelegenheiten derjenigen Staaten, deren Verhältnisse wegen ihrer kolonialpolitischen
    Beziehungen zu den Südsee-Gebieten interessieren, soweit nicht ein anderes
    Referat zuständig ist. Die Berichte aller fremden Kolonien von Ostasien, Australien
    und der Südsee sind zunächst dem Referat A. 10 zur Kenntnisnahme vorzulegen.
    Sodann werden die Berichte an die sachlich zuständigen Referate zur Bearbeitung
    geleitet und soweit sie nicht von Referat A. 8 bearbeitet werden, diesem
    zur Kenntnisnahme vorgelegt. Allgemeine nicht unter eines der anderen Referate
    fallende Angelegenheiten, insbesondere Missions- und Schulsachen einschließlich
    der Missionszeitschriften, Marine-, Schiffahrts-, Post- und Telegraphen-Angelegenheiten,
    soweit sie nicht in den Referaten A.1 – 3 zu bearbeiten sind.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Dr. Krauss.

    Referat A. 11
    Unter unmittelbarer Leitung des Staatssekretärs.
    Studium der allgemeinen Verwaltungsangelegenheiten fremder Kolonien, insbesondere
    soweit sie sich auf das Verhältnis der Zentralverwaltungen zu den Verwaltungen
    der einzelnen Kolonien beziehen. Die darauf bezüglichen Eingänge sind dem
    Referat A. 11 vom Referat A. 8 zur Mitzeichnung vorzulegen. Dem Referat A. 11
    sind die Berichte aller fremden Kolonialmächte zur Kenntnisnahme vorzulegen, soweit
    nicht die Vorlage an die Referate A. 1, A. 2, A. 3 und A. 10 zu erfolgen hat. Sodann
    werden die Berichte an die sachlich zuständigen Referate zur Bearbeitung geleitet
    und soweit sie nicht von Referat A. 8 bearbeitet werden, diesem zur Kenntnisnahme
    vorgelegt.
    Durchsicht der Bundesratsdrucksachen zwecks Wahrnehmung der kolonialen Interessen.
    Behandlung aller Beschlüsse und Resolutionen des Bundesrats und des
    Reichstags, soweit sie im Reichs-Kolonialamt zu bearbeiten sind, sowie Zusammenstellung
    der Entschließungen zu diesen Resolutionen usw. unter Mitwirkung der zuständigen
    Sachreferate und Vorlage bei dem Leiter der Abteilung A. Zusammenstellung
    der auf koloniale Angelegenheiten bezüglichen Anfragen und Anregungen im Reichstag, soweit sie in den Verhandlungen nicht bereits ihre Erledigung gefunden
    haben. Zusammenstellung und Kontrolle der Reichstagsmappe.
    Persönliche Aufträge des Herrn Staatssekretärs.

    Referent: Regierungsrat Dr. Hardy.

    Referat A. 12
    Angelegenheiten der Landeskultur in den Schutzgebieten, insbesondere solche betreffend
    Ackerbau, Viehzucht, Viehbeschaffungen, Forstwesen, Jagd und Wildstand,
    sowie die Nebenbetriebe der Landwirtschaft z. B. Bienenzucht, Binnenfischerei usw.,
    ferner Botanik und Zoologie, sächliche Angelegenheiten betreffend das landwirtschaftliche
    Versuchswesen, die Versuchsstationen und Versuchsgärten in den
    Schutzgebieten, alles unter Mitzeichnung der in Betracht kommenden Schutzgebietsoder
    Sachreferate. Mitwirkung in allen Angelegenheiten des Veterinärwesens. Soweit
    es sich lediglich um reine Beschaffungsangelegenheiten handelt, ist die Beschaffungsstelle
    zuständig. Buitenzorgstipendium und allgemeine Angelegenheiten betr.
    Wohlfahrtslotterie, unter Mitwirkung der Abteilung B. Mitwirkung in allen übrigen Angelegenheiten
    betr. die Wohlfahrtslotterie. Mitwirkung bei den Personalien der land- und
    forstwirtschaftlichen Beamten der Zentrale und der Schutzgebiete.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Dr. Busse.

    Referat A. 13
    Angelegenheiten des Bergrechts, des Bergbaus und der Geologie in den einzelnen
    Schutzgebieten, unter Mitzeichnung der in Betracht kommenden Schutzgebiets- und
    Sachreferate. Angelegenheiten des Bergrechts, der Geologie und des Bergbaus,
    welche sich nicht auf ein einzelnes Schutzgebiet beziehen, insbesondere Studium
    des heimischen und fremden Bergrechts, Verfolgung der Fortschritte der Geologie
    und des Bergbaus in den fremdherrlichen Kolonien und in den Kulturstaaten. Bearbeitung
    der Angelegenheiten der geologischen Zentralstelle für die Schutzgebiete.
    Mitwirkung bei den Personalien des bergmännischen und geologischen Personals.
    Mitwirkung bei Steuer-, Tarif- und Arbeiterangelegenheiten, welche sich auf den
    Bergbau beziehen. Insbesondere auch Mitwirkung bei allen Diamantenangelegenheiten,
    insofern sie nicht dem Referat bereits zur Bearbeitung zufallen.

    Referent: Bergassessor Pasel.

    Die Rechnungssachen, welche sich aus den zur Zuständigkeit der Abteilung A gehörigen
    Angelegenheiten ergeben, werden in den einzelnen Referaten unter Mitzeichnung
    der betreffenden Etatsreferate bearbeitet, soweit diese Arbeiten nicht der Geheimen
    Kalkulatur besonders übertragen sind. Die Rechnungssachen aus denjenigen
    Referaten, denen ein in Rechnungssachen vorgebildeter Expedient nicht zugeteilt
    ist, werden allgemein in den Etatsreferaten bearbeitet.

    Der Abteilung A untersteht ferner
    die Bibliothek, welcher die nachstehenden Arbeiten obliegen: Verwaltung der Bücherbestände,
    Bücherbeschaffungen, Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt,
    halbmonatliche Aufstellung der kolonialen Literatur für das Kolonialblatt, Verwaltung
    der Zeitschriften und der Handbibliotheken.

    Leiter: Geheimer Hofrat Biermann.

    Abteilung B.
    Dirigent: Geheimer Oberregierungsrat Dr. Kalkmann.

    Dem Leiter der Abteilung B bleibt die Bearbeitung der Angelegenheiten der landeskundlichen
    Kommission vorbehalten.

    Referat B. 1
    a) Allgemein: Münz- und Währungsverhältnisse.
    b) Für Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Neuguinea: Etat und Rechnung. Niederschlagungen
    von Steuern, Zölle und sonstigen Abgaben. Nachweisungen über Zolleinnahmen.
    Wechsel- und Scheckverkehr des Schutzgebiets Deutsch-Neuguinea. Eisenbahnangelegenheiten,
    soweit sie keinem anderen Referate zugeteilt sind. Mitwirkung
    in den Sachen finanzieller Natur aus den Abteilung A und B.

    Referent: Regierungsrat Dr. Volkmann.

    Referat B. 2
    a) Allgemein: Allgemeine Vorschriften und grundsätzliche Fragen des Etats-, Kassen-
    und Rechnungswesens, soweit es sich nicht um Personal- und Eisenbahnangelegenheiten
    handelt. Schutzgebietsanleihe. Grundsätzliche Fragen in Versicherungssachen.
    b) Für das Reichs-Kolonialamt: Etat und Rechnung. Mitwirkung in den Sachen finanzieller
    Natur aus den Abteilungen A und B, soweit sie den Etat des Reichs-Kolonialamts
    betreffen.
    c) Für Deutsch-Südwestafrika: Etat und Rechnung. Niederschlagungen von Steuern,
    Zöllen und sonstigen Abgaben. Nachweisungen über Zolleinnahmen. Eisenbahnangelegenheiten,
    soweit sie keinem anderen Referate zugeteilt sind. Mitwirkung in den
    Sachen finanzieller Natur aus den Abteilungen A und B.

    Referent: Geheimer Oberregierungsrat Schmidt.

    Referat B. 3
    a) Allgemein: Halbamtliche Fonds. Mitwirkung in wichtigeren Angelegenheiten des
    Verkehrs
    b) Für Kamerun, Togo und Samoa: Etat und Rechnung. Niederschlagungen von
    Steuern, Zöllen und sonstigen Abgaben. Nachweisungen über Zolleinnahmen.
    Wechsel- und Scheckverkehr des Schutzgebiets Samoa. Eisenbahnangelegenheiten,
    soweit sie keinem anderen Referate zugeteilt sind. Mitwirkung in den Sachen finanzieller
    Natur aus den Abteilungen A und B.

    Referent: z.Zt. Regierungsrat Krücke.

    Referat B 4. [nicht besetzt]

    Referat B. 5

    Bearbeitung der Rechtssachen (insbesondere Prozeßangelegenheiten) und Mitwirkung
    in Angelegenheiten von rechtlichem Interesse aus dem Geschäftskreis der Abteilung
    B.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Graf v. Bethusy-Huc.

    Referat B. 6
    a) Allgemein: Allgemeine Technik. Allgemeine Eisenbahnangelegenheiten und Vorschriften
    (wie K.B.O., K.V.O., Signalordnung, Dienstvorschriften). Baukonstruktionen
    der Eisenbahnen. Verkehrs- und Betriebsstatistik. Studium fremder Kolonialbahnen.
    Mitwirkung in allen wichtigeren Angelegenheiten der Technik, des Eisenbahnwesens
    (speziell Tarife) und des Verkehrs. In den Angelegenheiten der drahtlosen Telegraphie,
    sowie in den Personalangelegenheiten der technischen Beamten der Zentrale
    und der Schutzgebiete. Aufsicht über die Plankammer.
    b) Für Togo: Bau, Betrieb, Verkehr, Verwaltung, Tarife, Fondskontrolle der Eisenbahnen.
    Wegebau. Mitwirkung in den Angelegenheiten der Eisenbahnen und des
    Wegebaus aus anderen Referaten.

    Referent: Geheimer Oberbaurat Baltzer.

    Referat B. 7
    Allgemein: See- und Hafenbau und –betrieb. Seezeichenwesen. Mitwirkung bei allen
    diese Gebiete berührenden Angelegenheiten. Kontrolle der zugehörigen Fonds.

    Referent: Geheimer Baurat Fischer.

    Referat B. 8
    a) Allgemein: Hochbauten.
    b) Für Kamerun und Deutsch-Ostafrika: Bau (ohne Konstruktionen), Betrieb, Verkehr,
    Verwaltung, Tarife, Fondskontrolle der Eisenbahnen. Wegebau. Mitwirkung in den
    Angelegenheiten der Eisenbahnen und des Wegebaus aus anderen Referaten.

    Referent: Regierungs- und Baurat Meier.

    Referat B. 9
    Allgemein: Maschinen- und Schiffsbau. Mitwirkung bei allen diese Gebiete berührenden
    Angelegenheiten. Mitwirkung bei den Angelegenheiten des Flugwesens.

    Referent: Regierungs- und Baurat Ruthe.

    Referat B. 10
    a) Allgemein: Wasserbau mit Ausnahme des See- und Hafenbaus. Wasserwerksanlagen,
    Beseitigung der Abwässer. Mitwirkung in allen dieses Gebiet berührenden
    Angelegenheiten. Sonstige technische Angelegenheiten.
    b) Für Deutsch-Südwestafrika: Bau (ohne Konstruktionen). Betrieb, Verkehr, Verwaltung,
    Tarife, Fondskontrolle der Eisenbahnen. Wegebau. Mitwirkung in den Angelegenheiten
    der Eisenbahnen und des Wegebaus aus anderen Referaten.
    c) Für die Südsee: Wegebau.

    Referent: Regierungsbaumeister Schubert.

    Kassenkurator: Geheimer Oberregierungsrat Schmidt.

    Ständiger Vertreter: Hofrat Maesse.

    Der Abteilung B unterstehen ferner:
    1. Die Kolonial-Hauptkasse, für deren Geschäftsbetrieb die Bestimmungen der für sie
    besonderes ergangenen Geschäftsanweisung vom 1. Oktober 1909 maßgebend
    sind.

    Vorsteher der Kolonial-Hauptkasse: Hofrat Unfug.

    2. Die Geheime Kalkulatur, der die nachstehenden Arbeiten obliegen:
    Abnahme von Jahresrechnungen der Kolonial-Hauptkasse, Prüfung und Feststellung
    der amtlichen Abrechnungen aus den Schutzgebieten und der Abrechnungen mit Privaten
    (Baufirmen, Eisenbahngesellschaften pp.), Bearbeitung des damit zusammenhängenden
    Schriftwechsels und der Prüfungsprotokolle des Rechnungshofes, wobei
    die Verfügung vom 7.11.1902 – K.A.12266 – auch ferner aufrecht erhalten bleibt. Defektensachen,
    Auslagen der auswärtigen Missionen und Konsulate für die Schutzgebiete
    (Vorlagen aus dem Auswärtigen Amt). Sammelberichte wegen Niederschlagung
    von Forderungen des Fiskus unter Aufrechterhaltung der Verfügung vom
    18.10.1905 – K. 7825 - . Geldverkehr der Schutzgebiete (Geldabrechnungen) mit der
    Post- und Marineverwaltung. Abschlagzahlung an Lenz, Geldverkehr und Abrechnung
    mit der Afrikabank pp. in Deutsch-Südwestafrika. Zahlungen von Invalidenpensionen
    an Privatpersonen in den Schutzgebieten. Zolleinzahlungen in Berlin. Einziehung
    der an Krankenschwestern gezahlten Beträge vom Frauenverein. Nachweisung
    der von der Kolonial-Hauptkasse für die Schutzgebietsetats geleiteten Ausgaben, soweit
    nicht die Fonds der Schutztruppen in Betracht kommen. Durchsicht der Abrechnungskonten
    behufs Aufräumung von Resten. Anweisung der Rechnungen für Lieferanten
    und Erledigung aller Rechnungs- und Kassenangelegenheiten, welche den
    Etat des Reichs-Kolonialamts einschließlich Afrikafonds betreffen, und soweit diese
    Arbeiten nicht dem Referat C. 3 bzw. der Beschaffungsstelle für die Schutzgebiete
    obliegen.

    Besondere Aufträge.
    Prüfung und Anweisung der Rechnungen für die Hausverwaltung, der Auslagen für
    Frachtkosten pp., der Rechnungen für Bücher, Zeitungen, für Sanitätsmaterialien und
    der damit zusammenhängenden Frachtkosten (falls bei den Lieferungen eine Mitwirkung
    der Beschaffungsstelle nicht stattgefunden hat), Erledigung der Rechnung der
    Phosphatgesellschaften über die Abgaben für die verschifften Phosphatmengen,
    Führung der Versicherungsjournale für Deutsch-Neuguinea und Samoa.

    Vorsteher der Geheimen Kalkulatur: Hofrat Heinze.

    3. Die Beschaffungsstelle für die Schutzgebiete, für die ein besonderer Geschäftsplan
    erlassen ist.

    Leiter: z.Zt. Geheimer Hofrat Dollhardt.

    In Fällen der Behinderung ständiger Vertreter: Regierungs- und Baurat Ruthe.

    Abteilung C.
    Dirigent: Geheimer Oberregierungsrat Dr. Heinke,
    zugleich Kommissar für das Kolonialinstitut in Hamburg.

    Dem Leiter der Abteilung C bleibt die Bearbeitung folgender Angelegenheiten vorbehalten:
    Personalien der Beamten des Reichs-Kolonialamts außer denen der vortragenden
    Räte und Hilfsarbeiter. Titel- und Ordenssachen einschließlich der hierauf bezüglichen
    grundsätzlichen Angelegenheiten. Geschäftsgang. Bewirtschaftung des Amtsbedürfnisfonds
    unter Mitwirkung des Referats C. 4 mit der Maßgabe, daß die Prüfung
    und Anweisung der Möbel- pp. Rechnungen durch die Beschaffungsstelle, die der
    übrigen nicht Personalien betreffenden Rechnungen durch die Geheime Kalkulatur
    erfolgt. Angelegenheiten, betreffend die Krankenpflege in den Schutzgebieten.

    Referat C. 1
    Personalien der Schutzgebiete Deutsch-Ostafrika, Togo und Samoa.
    Sachen allgemeiner und grundsätzlicher Natur. Bewirtschaftung des Reisekostenfonds.

    Referent: z.Zt. Regierungsrat Dr. Nötzel.

    Referat C. 2
    Personalien des Schutzgebiets Kamerun.
    Meldung und Vorbildung für den Kolonialdienst. Hausverwaltung einschließlich der
    Personalien der Hausdiener und Reinemachefrauen. Kolonialinstitut und Seminar für
    Orientalische Sprachen. Angelegenheiten, betreffend die Disziplinbehörden für die
    Schutzgebiete.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Steinhausen.

    Referat C. 3
    Personalien der Schutzgebiete Deutsch-Südwestafrika und Deutsch-Neuguinea.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Dr. Oßwald.

    Referat C. 4
    Mitzeichnung in Personalangelegenheiten finanzieller Natur. Bearbeitung allgemeiner
    Vorschriften und grundsätzlicher Fragen in Personalangelegenheiten. Kontrolle über
    die Bewirtschaftung der laufenden Personalfonds.

    Referent: Hofrat Tesch.

    Referat C. 5

    Bearbeitung der Rechtssachen, insbesondere Prozeßangelegenheiten und Mitwirkung
    in Angelegenheiten von rechtlichem Interesse aus dem Geschäftskreise der Abteilung C.

    Referent: Geheimer Regierungsrat Graf von Bethusy-Huc.

    Bei Sachen von grundsätzlicher Bedeutung, insbesondere solchen, die die Auslegung
    und Ausführung des Kolonialbeamtengesetzes betreffen, ist Referat A. 5 zu
    beteiligen.
    Wegen der Mitwirkung der Referate A. 4, A. 5, A. 12, A. 13 und B. 6 in Personalangelegenheiten
    siehe die Bestimmungen daselbst in Personalien der höheren technischen
    Beamten ist Abteilung B zu beteiligen.
    Unbeschadet der Vorschriften über die Vorlage von Geschäftsstücken an den Herrn
    Unterstaatssekretär und an den Herrn Staatssekretär steht die Entscheidung und die
    Zeichnung der Sachen der Abteilung C (sowohl im Entwurf wie in Reinschrift) dem
    Herrn Dirigenten zu; in Bewerbungsangelegenheiten werden Formular-Entwürfe und
    –Reinschriften von Herrn Geheimen Regierungsrat Steinhausen vollzogen.

    Abteilung M. (Militärverwaltung).
    Als militärische Kommandobehörde ist das Kommando selbständig und untersteht
    lediglich der Person des Staatssekretärs. Als Verwaltungsbehörde fügt sich das
    Kommando in den Rahmen des Reichs-Kolonialamts als eine den 3 Abteilungen der
    Zivilverwaltung gleichstehende Abteilung ein.

    Kommando der Schutztruppen.
    Kommandeur: Generalmajor von Glasenapp.

    Zur Verfügung des Kommandeurs:
    Bureau-Offizier: Hauptmann Keil.

    Ihm untersteht das Hauptbureau des Kommandos der Schutztruppen.
    Zu den Dienstobliegenheiten des Hauptbureaus gehört:
    Verteilung der Eingänge, Metallogramme, Verfügungen pp. auf die einzelnen Referate,
    bzw. nach besonderer Anordnung auf die Registraturen. Überweisung der Requisitionen
    pp. der Zivilverwaltung an die zuständigen Dienststellen des Kommandos,
    Kontrolle des Verbleibs der von der Zivilverwaltung an das Kommando gelangenden
    Schriftstücke (Kontrollbuch). Ausgabe, Kontrolle, Vervollständigung der Personalakten derjenigen Offiziere, Sanitätsoffiziere und höheren Beamten, welche dem
    Kommando angehören bzw. zu demselben kommandiert sind; desgleichen der die
    Allerhöchsten Kabinetts-Orders enthaltenen Akten. Statistik über die beim Kommando
    der Schutztruppen journalisierten Eingänge. Aufstellung von Umlaufsverfügungen.
    Paroleausgabe. Schreibmaterialienausgabe. Absendung der Militärtelegramme.

    Referat M A. 1

    Leiter: Major v. Bentivegni.

    Anmerkung: Ist der Leiter des Referats M.A. 1 nicht der älteste Stabsoffizier des
    Kommandos, so sind diesem letzteren - (gleichgültig welches Referat diesem übertragen
    ist) - alle Ein- und Ausgänge des Referats M.A. 1, die größere und allgemeine
    Bedeutung haben, zur Mitzeichnung vorzulegen, damit dieser älteste Stabsoffizier,
    der der berufene Vertreter des Kommandeurs ist, über alle wichtigeren Fragen
    dauernd informiert ist.
    Allgemeine militärische Angelegenheiten des Kommandos der Schutztruppen und
    der Schutzgebiete:
    Operationen, Stärke, Organisation, Dislozierung, Ausbildung und Ersatz der Schutztruppen,
    Beschaffung der Bewaffnung, der Munition, des Artilleriematerials, des
    Feldgeräts (ausschließlich Sanitätsmaterial) und der Reit-, Zug- und Tragetiere der
    Schutztruppen. Bearbeitung der für die Schutzgebiete zu erlassenden Gesetze usw.
    vom allgemeinen militärischen Standpunkt (z.B. Wehrgesetz, Kriegsleistungsgesetz).
    Anrechnung von Kriegsjahren. Mitwirkung bei Aufstellung der Militär-Etats bezüglich
    der besonderen militärischen Gesichtspunkte, - Landeskunde der Schutzgebiete in
    militärischer und militär-politischer Beziehung – Mobilmachungsangelegenheiten
    bzw. Vorbereitungen für den Fall von Aufständen oder kriegerischen Verwickelungen,
    - Verteidigung der Kolonien – Orientierung über fremde Kolonialmächte und deren
    Kolonien, Verkehrs- und Transportwesen vom allgemeinen militärischen Standpunkte
    und insbesondere im Interesse der Landesverteidigung. Preßangelegenheiten.
    Veröffentlichungen. Sammeltelegramme nach und aus den Schutzgebieten.
    Sammlung der Anträge auf Beschaffung von Dienstvorschriften, Büchern, Karten,
    Zeitschriften usw. und Vorlage dieser Anträge zur Entscheidung.
    Dem Leiter des Referat M.A. 1 sind die Schutzgebietsreferenten unterstellt; diese
    bearbeiten sämtliche ihre Schutzgebiete betreffenden vorstehend aufgeführten Angelegenheiten,
    soweit nicht nachstehend anders bestimmt ist und soweit der Referatsleiter
    nicht Änderungen im einzelnen für erforderlich erachtet. Die Schutzgebietsreferenten
    führen im besonderen die Orientierungshefte für ihr Schutzgebiet wie für
    die angrenzenden fremden Kolonien nach den hierüber unterm 13.4.1908 – Nr.
    M.345/08 A.1 – 26097 ausgegebenen Bestimmungen.
    Schutzgebietsreferat S.W.A. bearbeitet außerdem die gesamten Angelegenheiten,
    betreffend Beschaffung von Tieren für die Kolonien und die allgemeinen Orientierungshefte
    von England (ausschließlich Indien) und Portugal. Telefunken-, Flug- und
    Selbstfahrer-Angelegenheiten in Verbindung mit dem Schutzgebietsreferat Ka.,
    dem die Erledigung event. Bestellung dieses Geräts obliegt.

    Referent: Hauptmann Lutter.

    Schutzgebietsreferat Ka. erledigt außerdem die gesamten Angelegenheiten, betreffend
    Waffen, Munition, Artilleriematerial und Feldgerät (ausschließlich Sanitätsmaterial),
    und bearbeitet bzw. verwaltet sämtliche diesbezüglichen Zeichnungen, bearbeitet
    ferner die allgemeinen Orientierungshefte von Frankreich, Spanien und
    Togo.

    Referent: Hauptmann Strümpell.

    Schutzgebietsreferat D.O.A. erledigt außerdem die allgemeinen, d.h. die nicht ein
    einzelnes Schutzgebiet betreffenden Referatsarbeiten bezgl. Etats, Verkehrswesen,
    Preßsachen (Zeitungsausschnitte), Veröffentlichungen, Bibliothek, Karten, und bearbeitet
    ferner die das Kommando betreffenden Referatssachen und die allgemeinen
    Orientierungshefte von Belgien, Holland, Indien, Japan und Amerika.

    Referent: Hauptmann Bock v. Wülfingen.

    Referat M.A. 3
    Personalangelegenheiten der Offiziere und entsprechende Kontrolle des Personaletats
    des Kommandos und der Schutztruppen hinsichtlich der Offiziere, insbesondere
    auch deren Einstellung und Hinaussendung, wenn der Transport lediglich aus
    von M.A. 3 eingestellten Persönlichkeiten besteht. Vorbildung von Offizieren der Armee
    für den Schutztruppendienst, Führung bezw. Kurrenthaltung der Personalpapiere,
    Überweisung von Offizieren, Beförderungen, Versetzungen, Beurlaubungen,
    Rücktritt zur Armee, Verabschiedungen, Kommandierungen, Beschwerden, ehrengerichtliche
    Angelegenheiten. Anmeldungen zu den Etats bei Referat M.F. auf dessen
    Ansuchen. – Listenführung. – Benachrichtung von Angehörigen der Offiziere über
    Krankheiten und Todesfälle etc. Beantwortung von Anfragen privater Art bzgl. der
    Offiziere, sowie Prüfung der Liquidationen der Kassenverwaltung der Schutztruppen
    auf tatsächlichen Inhalt, soweit sie Offiziere betreffen. Ordensangelegenheiten für
    Offiziere, Sanitätsoffiziere, Beamte, Unteroffiziere und Mannschaften einschließlich
    Denkmünzen und Dienstauszeichnungen unter Beteiligung der zuständigen Personalreferate,
    sowie Bearbeitung aller hierauf bezüglichen Anfragen pp., bei Ordensangelegenheiten
    der Beamten auch unter Mitwirkung der Abteilung C der Zivilverwaltung.

    Referent: Major Böttlin.

    Referat M.A. 4
    Versorgungs- und Pensionsangelegenheiten der Angehörigen und ehemaliger Angehörigen
    der Schutztruppen und des Kommandos der Schutztruppen im Reichs-Kolonialamt,
    sowie der Hinterbliebenen solcher Personen, und zwar Pensionierung der
    Offiziere, Sanitäts-, Veterinäroffiziere und der Beamten; einstweilige Versetzung der
    letzteren in den Ruhestand; Versorgung der Mannschaften.
    Erledigung der Einsprüche, ausschließlich der Entscheidungen auf Einsprüche gegen
    die Bescheide zweiter Stelle (vgl. Referat M.F.). Fürsorge für Eltern, Witwen und Waisen gefallener und gestorbener Schutztruppenangehöriger, sowie gestorbener
    Schutztruppenpensionäre und –Rentenempfänger.
    Regelung des Bezuges von Pensions- und Versorgungsgebührnissen bei Anstellung
    im Zivildienst usw., Zivilversorgung der Offiziere pp. und Mannschaften.
    Pfändungs- und Prozeßsachen in Versorgungsangelegenheiten in Verbindung mit
    Referat M.D.
    Feststellung der Zuständigkeit von Gnadengehalt und Gnadenlöhnung (ohne Berührung
    der vom Referat M.F. festzusetzenden Höhe) und die Beantwortung der hierauf
    bezüglichen Erinnerungen des Rechnungshofes.
    Unterstützungen aus Etatsfonds und aus dem Allerhöchsten Dispositionsfonds, sofern
    es sich um den Ausgleich von Härten handelt, die durch die Versorgungsgesetze
    hervorgerufen sind. Schriftverkehr mit Vereinen der Privatwohltätigkeit.
    Ersatz und Instandsetzung von künstlichen Gliedern usw., Lazarettbehandlung, Badekuren
    (Kuren in Lungenheilstätten) für ehemalige Angehörige der Unterklassen der
    Schutztruppen.
    Invalidenprüfungsgeschäft, insbesondere Nachprüfung der Rentennachlisten, Neufeststellung
    der Versorgungsgebührnisse, Angelegenheiten des Kollegiums zur Entscheidung
    von Pensionierungsfragen.
    Presse- und Reichstagsangelegenheiten in Fragen der Pensionierung und Versorgung.
    Etats-, Kassen- und Rechnungswesen in Schutztruppen-Versorgungsangelegenheiten.
    Abnahme der Schutztruppen-Pensions-Hauptrechnungen der Kolonial-Hauptkasse
    über die Versorgungsfonds (Kap. 2 Tit. 2) der Schutzgebietsetats für S.W.A., D.O.A.
    u. Kam. Beantwortung und Erledigung der Erinnerungen des Rechnungshofes zu
    diesen Rechnungen.

    Referent: Major Lempp.

    Referat M. A. 2
    Das Kontrollbureau (M.A. 2) ist der Heimatstruppenteil aller Personen der Unterklassen
    der Schutztruppen (ausschließlich Unterzahlmeister, Unterinspektoren und
    Zahlmeisteraspiranten).
    Im besonderen sind vom ihm zu bearbeiten:
    Personalangelegenheiten der Unteroffiziere und Mannschaften der einzelnen
    Schutztruppen (auch Beförderungen), der Büchsenmacher (Waffenmeister), insbesondere
    Beurlaubungen, Kommandierungen, Versetzungen, Verheiratungen, Reklamationen,
    Badekuren aktiver Angehöriger der Unterklassen des Soldatenstandes,
    Rücktritt zur Armee, Übertritt zur Schutzmannschaft und Gendarmerie, Entlassungen
    und Überweisungen, Militärpapiere, Fahrscheine, Listenführung betreffend Mannschaften
    und zwar Stammrollen, Urlaubskontrollen, Anwärterlisten. Ableistung der
    Dienstpflicht und von Übungen, auch von Offizieren, in den Schutzgebieten. Einstellung
    des genannten Personals und Hinaussendung desselben, wenn der Transport
    lediglich aus von M.A. 2 eingestellten Persönlichkeiten besteht eventl. in Verbindung
    mit Referat M.E.
    Bearbeitung der rein militärischen Angelegenheiten derjenigen Transporte in die
    Schutzgebiete, welche sich nicht lediglich aus Persönlichkeiten zusammensetzen,
    die durch ein und dasselbe Referat (M.A. 3, M.C., M.E.) eingestellt werden.
    Militärische Angelegenheiten der Heimtransporte zusammenwirkend mit M.E., welches
    die auf Unterbringung, Verpflegung und Abbeförderung dieser Transporte bezüglichen
    Angelegenheiten bearbeitet, sowie mit den sonst noch beteiligten Referaten.
    Beantwortung sämtlicher Anfragen, sowie Prüfung der Liquidationen der Kassenverwaltung
    der Schutztruppen auf tatsächlichen Inhalt, soweit sie das vorgenannte Personal
    betreffen. Abfertigung der Heimtransporte.
    Kontrolle der Personaletats des Kommandos der Schutztruppen bezgl. der zuständigen
    Kategorien.
    Anmeldungen zu den Etats bei Referat M.F. auf dessen Ansuchen.
    Verlustlisten, Todesfälle, Krankheiten und Beantwortung der hierauf bezüglichen Anfragen,
    Personalangelegenheiten des etatsmäßigen und kommandierten Unterpersonals
    (auch Burschen) des Kommandos der Schutztruppen außer Unterzahlmeistern
    pp. und Unterbeamten.
    Verwaltung der von der Armee und Marine abgegebenen und in den Druckvorschriften-
    Etats verzeichneten Druckvorschriften.

    Referent: Hauptmann v. Marées.

    Referat M.C.
    Personalangelegenheiten der Sanitätsoffiziere, Veterinäre, Apotheker und Zahnärzte,
    insbesondere auch deren Einstellung und Hinaussendung, wenn der Transport lediglich
    aus von Referat M.C. eingestellten Persönlichkeiten besteht. Spezielle Aus- und
    Weiterbildung von Sanitätsoffizieren und Veterinären für den Schutztruppendienst,
    Führung und Ergänzung der Personalpapiere, Beförderungen, Versetzungen, Beurlaubungen,
    Rücktritt zur Armee, Verabschiedungen. Kommandierungen, Beschwerden,
    ehrengerichtliche Angelegenheiten. – Listenführung. – Beantwortung von privaten
    Anfragen über Personalangelegenheiten, Benachrichtigung der Angehörigen
    der Sanitätsoffiziere, Veterinäre, Apotheker, Zahnärzte über Erkrankungen, Todesfälle
    pp., Prüfung der Liquidationen der Kassenverwaltung der Schutztruppen auf tatsächlichen
    Inhalt, soweit sie das vorgenannte Personal betreffen. Ärztliche Untersuchungen
    Schutztruppenangehöriger (nebst Frauen und Kindern zum Zweck der
    Ausreise) und der Anwärter für die Schutztruppen. Prüfung sämtlicher einer Prüfung
    bedürfender ärztlichen Zeugnisse über Schutztruppenangehörige und Mitwirkung
    beim Invaliditätsverfahren. Prüfung der ärztlichen Zeugnisse beim Invalidenprüfungsgeschäft
    und bei den Einsprüchen in allen Instanzen, sowie Mitwirkung bei den
    Prozeßsachen in Versorgungsangelegenheiten (mit Referat M.D. und M.A. 4).
    Beschaffung des Sanitätsmaterials einschließlich desjenigen für das Veterinärwesen.
    Untersuchung der Arzneimittel pp., Abnahme der Lieferungen. Prüfung der Rech-
    L -
    nungen. Führung der Etatskontrollen hinsichtlich der Beschaffungen durch Referat
    M.C. Chemische Untersuchung von Nahrungs- und Genußmitteln.
    Ärztliches Rapportwesen. Bearbeitung des Kriegs-Sanitätsberichtes für Deutsch-
    Südwestafrika. Medizinische und hygienische, sowie pharmazeutische Angelegenheiten
    der Schutztruppen. Fachmedizinische und pharmazeutisch-chemische
    Schriften und Veröffentlichungen. Etatsfragen in sanitärer Hinsicht. Kontrolle des
    Personaletats des Kommandos und der Schutztruppen bezgl. der Sanitätsoffiziere,
    Veterinäre, Apotheker und Zahnärzte. Bearbeitung der Angelegenheiten der freiwilligen
    Krankenpflege. (Invalidisierungen des Personals der freiwilligen Krankenpflege
    bearbeitet M.A. 4). Anmeldungen zu den Etats bei Referat M.F. auf dessen Ansuchen.

    Referenten: Generalarzt Prof. Dr. Steudel als Leiter,

    Oberstabsarzt Dr. Dansauer,

    Oberstabsarzt Dr. Hintze,

    Korpsstabsapotheker Dr. Adlung,

    Stabsveterinär a. D. Hancke.

    Referat M.D.
    Militärjustizverwaltung der Schutztruppen. Nachprüfung der bei der Prüfung der
    standgerichtlichen und kriegsgerichtlichen Urteile durch die Gerichtsherren der höheren
    Gerichtsbarkeit gemachten Ausstellungen. Ausarbeitung der die Schutztruppen
    betreffenden Gesetze und Verordnungen. Gutachten in Fragen allgemeinrechtlicher
    Art, sowie auf dem Gebiet des Strafrechts, Disziplinarstrafrechts, der Beschwerdeordnung,
    in ehrengerichtlichen Angelegenheiten, sowie in Verpflegungs- und Kassensachen.
    Führung der Prozesse in Schutztruppen-, Verwaltungs- und Versorgungsangelgenheiten.
    Regelung der Nachlässe von Schutztruppenangehörigen, soweit
    nicht die gerichtliche Regelung des Nachlasses erfolgte. Bearbeitung der Gnadengesuche
    im Militärstrafprozeß und bezüglich der Disziplinarbestrafungen, sowie
    der in Zivil- und Strafsachen eingehenden Ersuchen. Einführung der zum Orientalischen
    Seminar kommandierten Offiziere in die Vorschriften der Militärrechtspflege.
    Disziplinarstrafordnung, Beschwerde-Ordnung und Verordnung über die Ehrengerichte
    der Offiziere der Schutztruppen. Prüfung der Einkommensnachweise bei Heiraten.
    Anmeldungen zu den Etats bei Referat M.F. auf dessen Ansuchen.

    Referent: Geheimer Oberregierungsrat Dr. Ernst.

    Referat M.E.
    Verpflegungs- und Unterkunftsangelegenheiten der Schutztruppen einschließlich Lazarettwirtschaft
    sowie Sicherstellung des Haferbedarfs für die Polizeitruppe in Deutsch-
    Südwestafrika. Garnisonverwaltungsangelegenheiten beim Kommando der
    Schutztruppen einschließlich Ausstattung und Verteilung der Diensträume des Kommandos.
    Transport- und Versicherungswesen; damit zusammenhängende Reklamationen.
    Unterbringung, Verpflegung und Abbeförderung aller Mannschaftstransporte nach
    und aus den Schutzgebieten, ausschließlich von Einzeltransporten anderer Referate.
    (Bei den Transportangelegenheiten ist erforderlichenfalls die Mitwirkung der Seetransportabteilung
    in Anspruch zu nehmen.)
    Abnahmeverhandlungen über Lieferungen für die Schutztruppen. Anweisungen der
    Rechnungen für Hafer, Bekleidung, Ausrüstung, Bewaffnung, Munition, Feldgerät,
    Viehbeschaffung, Denkmünzen, Ehrenzeichen, Transporte, Lazarettwesen, Geräte
    aller Art; Verkauf und Kontrolle von Einfuhrscheinen.
    Personalangelegenheiten der Beamten des Kommandos der Schutztruppen und der
    einzelnen Schutztruppen (bei letzteren mit Ausnahme der Apotheker, Zahnärzte,
    Büchsenmacher, Waffenmeister) und zwar bei grundsätzlichen Fragen unter Mitwirkung
    der Abteilung C der Zivilverwaltung; Personalangelegenheiten der Unterzahlmeister,
    Unterinspektoren und Zahlmeisteraspiranten, der Beamtenstellvertreter und
    der im Dienste der Schutztruppen stehenden Zivilhandwerker. Kontrolle des Personaletats
    des Kommandos und der Schutztruppen bezgl. vorstehender Kategorien,
    sowie Prüfung der Liquidationen der Kassenverwaltung der Schutztruppen, soweit es
    sich um Personen handelt, deren Angelegenheiten nach vorstehendem von M.E. bearbeitet
    werden.
    Verwaltung der Fonds zu außerordentlichen Vergütungen und zu Unterstützungen
    für aktive Schutztruppenangehörige und Angehörige des Kommandos. Milde Stiftungen,
    Liebesgaben.
    Vermittelung des Schriftverkehrs der Schutztruppenbehörden in Verwaltungssachen
    mit heimgekehrten Angehörigen der einzelnen Schutztruppen sowie Schriftwechsel
    über abhanden gekommenes Privateigentum.
    Ersatzansprüche von Farmern pp. gegen die Schutztruppen.
    Anmeldungen zu den Etats bei Referat M.F. auf dessen Ansuchen. Anträge und
    Schriftwechsel betreffend Gewährung der städtischen Serviszulage an das militärische
    Unterpersonal des Kommandos.
    Bekleidungsangelegenheiten der Schutztruppen. Anordnung von Beschaffungen für
    Schutz- und Polizeitruppen durch das Bekleidungsdepot, Mitwirkung bei den Verdingungen,
    Prüfung der Verdingungsunterlagen, Zuschlagserteilung. Führung der Beschaffungs-
    und Etatskontrollen. Prüfung der Rechnungen des Bekleidungsdepots.
    Musterungsangelegenheiten.

    Referent: Geheimer Oberregierungsrat Nachtigall.

    Referat M.F.
    Vorbereitung und Aufstellung der Etats für das Reichs-Kolonialamt (Militärverwaltung)
    und die einzelnen Schutztruppen unter Beteiligung der übrigen Referate der
    Abteilung M. Bewirtschaftung und Kontrolle des Etats für das Kommando der
    Schutztruppen, soweit einzelne Fonds nicht anderen Referaten vorbehalten sind.
    Allgemeine Angelegenheiten des Etats-, Kassen- und Rechnungswesens. Abwickelungsstelle
    S.W.A. (ausschließlich Personalangelegenheiten), Gebührnisangelegenheiten
    (Geldverpflegung, Reise- und Umzugskosten, Mietsentschädigung,
    Marschgebührnisse).
    Insertionsgebühren. Familien- und Heimatszahlungen. Steuersachen. Verwaltungsfragen
    allgemeiner Natur.
    Neubearbeitung der Schutztruppenordnung. Mitwirkung bei Entwürfen zu Gesetzen
    und Verordnungen, die die Schutztruppen betreffen. Bearbeitung der endgültigen
    Bescheide in Pensions- und Versorgungsangelegenheiten ausschließlich Regelung.
    Kassendefekte. Geldverluste. Kassenprüfung und Kassenwesen der Kassenverwaltung
    der Schutztruppen. Gen. Krankenverpflegungskosten und entspr. Forderungsnachweise
    für aktive Schutztruppenangehörige. Eisenbahnfahrgelder und Vorprüfung
    der Reisekostenberechnungen der K.V. Ehrenzulagen.

    Referent: Regierungsrat Kuhn.

    Dem Referat M.F. ist die Kassenverwaltung der Schutztruppen (K.V.) unterstellt. Ihr
    liegt ob:
    a) die Abfindung der in die Heimat beurlaubten Schutztruppenangehörigen sowie der
    dem Kommando der Schutztruppen angehörenden oder zu diesem kommandierten
    Offiziere, Beamte usw. mit Gebührnissen jeder Art;
    b) die Abfindung der einzelnen ausreisenden Personen und kleineren Transporte,
    welche unmittelbar beim Kommando der Schutztruppen abgefertigt werden. Wegen
    der größeren Ablösungs- und Heimtransporte wird von Fall zu Fall Bestimmung getroffen.
    Dem Reichs-Kolonialamt (Kommando der Schutztruppen) unmittelbar unterstellt ist
    das Bekleidungsdepot der Schutztruppen (B.D.).
    Ihm liegt ob die Beschaffung und Versendung der Bekleidungs- und Ausrüstungsstücke
    für die Schutz- und Polizeitruppen, die Ein- und Auskleidung ausreisender
    und heimkehrender Transporte, sowie die Verwaltung der in Berlin lagernden Bestände.

    Leiter: Rechnungsrat Elste.

    [Dieser Beitrag wurde am 12.10.2010 von kriegsgerichtsrath eingestellt]
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Ergänzung zur Personalentwicklung

    Beitrag von Gardestern am Di Dez 18, 2012 5:02 am

    Entwicklung des Personals des Reichskolonialamts nach den Handbüchern des Deutschen Reichs

    Abteilung A

    1908 1910 1914 1918

    vortragende Räte 6 6 9 10
    ständige Hilfsarbeiter 1 3 5 4
    Medizinalreferent 1 2 2 1
    Referent für chemische und
    pharmazeutische Angelegenheiten - - 1 1

    Der Referent für chemische und pharmazeutische Angelegenheiten war zugleich Apotheker der Abteilung M


    Abteilung B

    1908 1910 1914 1918
    vortragende Räte 4 5 2 2
    ständige Hilfsarbeiter 6 4 4 6


    Abteilung C

    1908 1910 1914 1918
    vortragende Räte 2 3 2 1
    ständige Hilfsarbeiter 2 2 1 1


    Den zivilen Abteilungen A bis C zugeordnetes Personal

    1908 1910 1914 1918
    Hilfsarbeiter 7 5 4 2
    Leitung des Zentralbüros 3 4 6 6
    Geheimes Sekretariat und Geheime
    Kalkulatur 39 53 57 50
    Geheime Registratur 19 28 24 22
    Kolonial-Hauptkasse 11 16 12 11
    Geheime Kanzlei 28 36 40 36
    Beschaffungsstelle für die
    Schutzgebiete - - 9 8


    Abteilung M

    1908 1910 1914 1918
    Offiziere 8 7 8 3
    Feuerwerksoffizier - - 1 -
    Sanitätsoffiziere 2 3 3 -
    vortragende Räte 2 3 3 3
    ständige Hilfsarbeiter 3 1 1 1
    Apotheker 1 1 1 1
    abkommandierte Offiziere 10 6 1 7
    Geheimes Sekretariat 20 21 19 18
    Geheime Registratur 12 12 7 6
    Kasse 1 1 1 1

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 26, 2017 7:19 am