Gegen Hunderäude

    Teilen
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Gegen Hunderäude

    Beitrag von Gardestern am So Dez 09, 2012 8:08 pm

    Aus dem alten Hausmittelbuch von Hoffmann in Hainichen:

    Man bestreicht den räudigen Hund mit einer Salbe von Schweinefett und Schwefelblumen vom Kopf über den Rücken. Der Hund leckt einen Theil dieser Salbe ab und dieses dient ihm als innere Kur; die andere, welche er mit der Zunge nicht erreichen kann, wirkt als äußere.

    KIR 145

    Anmeldedatum : 11.09.12

    Re: Gegen Hunderäude

    Beitrag von KIR 145 am Mo Dez 10, 2012 10:45 am

    Über die Dauer der Kur steht nichts gechrieben? Der Schwefel hilft ganz gut gegen Krätzemilben beim Hund, beim Menschen übrigens auch.
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Re: Gegen Hunderäude

    Beitrag von Gardestern am Mo Dez 10, 2012 11:46 pm

    Die Quelle gibt nur die Rezeptur und die Form der Anwendung her, nicht aber die Dauer.

    KIR 145

    Anmeldedatum : 11.09.12

    Re: Gegen Hunderäude

    Beitrag von KIR 145 am Di Dez 11, 2012 3:10 am

    Notfalls bis der Hund krepiert ist, dann sind die Milben auch bald tot.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gegen Hunderäude

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 18, 2017 9:18 am