Ferdinand von Heider - Lehrregiment der Feldartillerie-Schießschule

    Austausch
    avatar
    Ulmer-Pionier

    Anmeldedatum : 14.09.12
    Alter : 48
    Ort : Ulm a./d. Donau
    Hobbys : Geschichte, Festungsbau, Technik, Handwerk, Württembergisches Pionier-Bataillon Nr. 13, Württembergische Heereskunde, militärisches Vermessungswesen, Ingenieurwesen, Feldbefestigungswesen, Luftfahrt, Heimatkunde/Stadtgeschichte,

    Ferdinand von Heider - Lehrregiment der Feldartillerie-Schießschule

    Beitrag von Ulmer-Pionier am Fr Nov 02, 2012 7:40 am

    Heute auf dem Neuen Friedhof in Ulm entdeckt:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    Auf der Grabstelle steht geschrieben:

    FERDINANT VON HEIDER

    KGL. WUERTT. LEUTNANT

    IM LEHRREGIMENT DER

    FELDART. SCHIESSCHULE

    GEB. 29. JAN. 1890 IN ULM

    GEST. 12. DEZ. 1912 IN JÜTERBOG



    Vielleicht kann unser Herr Wachtmeister in Erfahrung bringen, was denn am besagten 12. Dezember 1912 zum frühen Tod des Herrn Leutnant aus Ulm geführt hat?

    Der Helm auf dem Grab ist ein Preußischer Artillerie-Offizier-Helm!
    avatar
    Gardestern

    Anmeldedatum : 10.09.12
    Alter : 67
    Ort : Jüterbog
    Hobbys : Geschichte, speziell Stadt- u. Garnisongeschichte

    Befehl ausgeführt!

    Beitrag von Gardestern am Do Nov 15, 2012 8:18 pm

    Ich darf dem Herrn Pionier-Offizier melden, die exakte Todesursache des Herren Leutnant von Heider nicht überliefer ist.

    Er verstarb mit 22 Jahren, 8 Monaten und 13 Tagen Alter im Garnisonlazarett. Und zwar nicht am 12. Dezember, sondern nach amtlichen Unterlagen am 12. Oktober des Jahres 1912, konkret um fünf Uhr und 20 Minuten.

    Er war der Sohn des Landgerichsdirektors Wilhelm v. Heider und seiner Ehefrau Mathilde, geboren Hein, wohnhaft in Ulm an der Donau, Kornhausgasse 1.

    gez. Schulze
    Kgl. Preuß. Wm.


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 26, 2017 7:17 am